Inhalt anspringen

Gemeinde Inden

Outdoor-Routen in der Region digital entdecken

Neues Touchscreen-Display am Indemann informiert über touristische Angebote – QR-Code zum Download aufs eigene Smartphone

Informationsangebot am Indemann!

Über einen großen Outdoor-Touchscreen können Besucherinnen und Besucher verschiedene Fahrrad- und Wanderrouten in der Umgebung auswählen und per QR-Code aufs eigene Smartphone laden.  Neben dem Rur-Ufer-Radweg und der Wasserburgenroute sind viele weitere Strecken und Tagestouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade bis ins Hohe Venn abrufbar.

„Mit dem digitalen Angebot gehen wir neue Wege im Freizeitsektor“, sagt Stefan Pfennings, Bürgermeister der Gemeinde Inden. „Viele Besucherinnen und Besucher möchten sich digitale Fahrrad- und Wanderkarten direkt aufs Smartphone laden. Der Touchscreen am Indemann macht genau dies ab sofort direkt vor Ort möglich und ist damit auch ein wichtiger Beitrag zum Ressourcenschutz.“

Die Projektumsetzung durch die Gemeinde Inden wurde durch eine Förderung der Grünmetropole e. V. ermöglicht. Der indeland Tourismus e.V. hat das Projekt als Partner begleitet. Weitere Touchscreens installiert der Grünmetropole e.V. in der Stadt Düren und am Blausteinsee in Eschweiler.

„Der Indemann ist das Symbol für den Wandel unserer Region. Mit dem neuen Informationsangebot wollen wir darauf aufmerksam machen, dass das indeland schon heute viel zu bieten hat“, sagt Sabine Spohrer, Geschäftsführerin des indeland Tourismus e.V. „Mit der Entstehung des Indesees wird der Tourismus im indeland und im gesamten Rheinischen Revier weiter an Bedeutung gewinnen. Der Outdoor-Touchscreen wertet den Standort schon jetzt auf und ergänzt das touristische Angebot auf attraktive Weise.“

Walter Weinberger vom Vorstand des Grünmetropole e.V. sagte, dass mit dem Outdoor-Touchscreen vor allem auch Gäste von außerhalb auf die vielfältigen Besonderheiten in der Region Aachen-Düren-Heinsberg aufmerksam werden sollen. Neben attraktiver Natur und Landschaft gebe es in der weiteren Umgebung des Indemanns auch viele Orte der Industriekultur zu entdecken.  

Starteten den Outdoor-Touchscreen am Indemann: Yvonne Doderer (Tourismus-Beauftrage der Gemeinde Inden), Stefan Pfennings (Bürgermeister von Inden), Sabine Inden – Der Indemann ist das markante Ausflugsziel im indeland. Pünktlich zur Wiedereröffnung gibt es direkt vor dem 36 Meter hohen Aussichtsturm jetzt ein neues Informationsangebot. Über einen großen Outdoor-Touchscreen können Besucherinnen und Besucher verschiedene Fahrrad- und Wanderrouten in der Umgebung auswählen und per QR-Code aufs eigene Smartphone laden.  Neben dem Rur-Ufer-Radweg und der Wasserburgenroute sind viele weitere Strecken und Tagestouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade bis ins Hohe Venn abrufbar.

„Mit dem digitalen Angebot gehen wir neue Wege im Freizeitsektor“, sagt Stefan Pfennings, Bürgermeister der Gemeinde Inden. „Viele Besucherinnen und Besucher möchten sich digitale Fahrrad- und Wanderkarten direkt aufs Smartphone laden. Der Touchscreen am Indemann macht genau dies ab sofort direkt vor Ort möglich und ist damit auch ein wichtiger Beitrag zum Ressourcenschutz.“

Die Projektumsetzung durch die Gemeinde Inden wurde durch eine Förderung der Grünmetropole e. V. ermöglicht. Der indeland Tourismus e.V. hat das Projekt als Partner begleitet. Weitere Touchscreens installiert der Grünmetropole e.V. in der Stadt Düren und am Blausteinsee in Eschweiler.

„Der Indemann ist das Symbol für den Wandel unserer Region. Mit dem neuen Informationsangebot wollen wir darauf aufmerksam machen, dass das indeland schon heute viel zu bieten hat“, sagt Sabine Spohrer, Geschäftsführerin des indeland Tourismus e.V. „Mit der Entstehung des Indesees wird der Tourismus im indeland und im gesamten Rheinischen Revier weiter an Bedeutung gewinnen. Der Outdoor-Touchscreen wertet den Standort schon jetzt auf und ergänzt das touristische Angebot auf attraktive Weise.“

Walter Weinberger vom Vorstand des Grünmetropole e.V. sagte, dass mit dem Outdoor-Touchscreen vor allem auch Gäste von außerhalb auf die vielfältigen Besonderheiten in der Region Aachen-Düren-Heinsberg aufmerksam werden sollen. Neben attraktiver Natur und Landschaft gebe es in der weiteren Umgebung des Indemanns auch viele Orte der Industriekultur zu entdecken.  

Erläuterungen und Hinweise