Inhalt anspringen

Gemeinde Inden

Einführung einer Gebühr

für den Zweitwasserzähler/Gartenwasserzähler

Mit der Satzungsänderung zum 01.01.2021 über die Erhebung von Kanalanschlussbeiträgen, Abwassergebühren und Kleineinleiterabgabe sowie Kostenersatz für Grundstücksanschlüsse der Gemeinde Inden vom 10.12.2008 wurde eine Verwaltungsgebühr für einen Zweitwasserzähler/Gartenwasserzähler eingeführt.

Durch die Einführung dieser Verwaltungsgebühr soll der Aufwand der Verwaltungstätigkeit aufgefangen werden, der durch die Bearbeitung der zusätzlichen Wasserzähler entsteht. 

Diese Verwaltungsgebühr beträgt jährlich 24,- € und wird erstmals zum 01.01.2021 mit der Vorauszahlung für den Abzug Zwischenzähler erhoben.

Die geeichten Wasserzähler (Baumarktqualität) sind alle 6 Jahre zu erneuern.

Bis zum 31.12.2022 gilt eine Übergangsfrist für den Nachweis, dass eine Eichung vorliegt, z.B. durch Vorlage der Rechnung. 

Zwischenzähler, die nicht älter als 6 Jahre sind, behalten ihre Gültigkeit, bis die 6-Jahres-Frist erreicht ist.

Nach Ablauf der 6-Jahres-Frist werden Sie seitens der Verwaltung aufgefordert, wieder einen neuen Zähler zu montieren.

Der Kauf des Wasserzählers ist der Verwaltung nachzuweisen. Dieser Nachweis kann durch Vorlage einer Rechnungskopie erfolgen - gerne auch auf digitalem Wege.

Die Montage des Zählers kann -wie bisher- auch von Ihnen selbst vorgenommen werden.

Für den Fall, dass Sie ab dem Haushaltsjahr 2021 keinen Abzug mehr für die Gartenbewässerung wünschen, so bitte ich Sie, dies dem Steueramt der Gemeinde Inden, Frau Saatkamp, Tel: 02465/3922 oder per E-Mail infoIndende mitzuteilen.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Inden